Montag, 7. Februar 2011

Debian Lenny to Squeeze (Just another howto)

Endlich ist es soweit, am Wochenende des 05./06. Februar hat jemand beschlossen das Debian Squeeze stable ist. Was bedeutet das für uns Admins, natürlich werden Images ausgetauscht und die ersten Testsysteme auf Squeeze hochgezogen.

Als allererstes sollte man sich natürlich ein Backup der wichtigen Daten machen. In meinen Augen zählt hierzu auch eine Liste der Pakete

  • dpkg --get-selections
sowie auch das (nahezu) komplette /etc/ Verzeichnis. Dieses sichern meiner Ansicht nach die wenigstens obwohl natürlich nichts nerviger ist als die ganzen configs neu zu schreiben wenn ein Rechner den Geist aufgibt.
Mit Hilfe von /etc und den Paketen lässt sich Debian Server eigentlich sehr schnell wieder herstellen.

Nun also zum Upgrade.
Wir editieren also die /etc/apt/source.list
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze main contrib
#deb http://backports.debian.org/debian-backports lenny-backports main
deb-src http://security.debian.org/ squeeze/updates main
deb http://security.debian.org/ squeeze/updates main
So könnte diese dann ungefähr aussehen.
Danach eigentlich nur noch

  • aptitude update
und natürlich ein

  • aptitude full-upgrade 
Hierbei passiert nun wirklich einiges, ziemlich viele Pakete müssen gezogen werden und auch ein paar Konflikte aufgelöst. Bei mir lief es soweit ohne Probleme.

Viel Spass mit Squeeze!